Alex Zwalen

aktuell

17. märz   galerie 16b

viva la muerte!

Was wäre,wenn der tod nicht das (befürchtete) ende wäre?
Nur ein neues abenteuer?
Wenn der tod der anfang wäre, der eintritt ins paradies?
Was wäre, wenn all das zeugs von astralkörper, geistigem leben, wiedergeburt etc.
gar nicht so blabla wäre?
Was wäre wenn ich so denken würde?
Was wäre wenn wir als maus oder elefant widergeboren, oder einfach im blumenmeer aufwachen würden?

Würden wir unser leben anders leben, wenn der tod nicht das ende, sondern der anfang wäre?

Vielleicht ist dir das alles piepegal, vielleicht nervt dich solcher schwachsinn.....
doch so oder so,es gibt nur:

"DEAD OR ALIVE"

eine Austellung von Lea Petter und Alex Zwalen
18. März bis 7. April
Vernissage 17. März 18 bis 21 Uhr
Galerie 16b
Ausstellungsstrasse 16
8005 Zürich
Öffnungszeiten : Mittwoch bis Samstag 17 bis 20 Uhr

ich freue mich auf deinen besuch



12. Mai
Buchvernissage " Zürich geht baden"  und
Eröffnung der Gruppenausstellung der beteiligten Künstler
in der Aquariumgalerie im Max Frisch Bad ( Letztibadi) in Zürich

Juli Ausstellung von Sieben malen am Meer
September "Land auf bach ab" in Uster
genaue Daten folgen





Bilder der Spanienreise

die Ausstellung im Atelier ist jeweils samtags geöffnet von 11 bis 15 Uhr















Berlin
Gruppenausstellung
"7 malen am Meer"
BIlder aus Usedom


http://www.sigurdwendland.de/Galerie-Fahrrad/











Usedom





















oben vlnr: Alex Zwalen, Sibylle Bross, Arnulf Rating, Jörg Menge, Sigurd Wendland, Dr.Karin Lehmann,
unten Pat Noser Carlos Fahrina
Foto Dietmar Pühler



Zürich






Lesbos
Bilder der Flucht